wiederaufbau.jpeg

Come in and work out.

Willkommen in der zuckerfreien Zone

Weil gesundheit das wichtigste ist

Was ist die Liebscher & Bracht-Methode?
Was glaubst du? Wie viel Prozent der möglichen Bewegungswinkel unserer
Gelenke nutzen wir täglich? Es sind nicht einmal 10 Prozent! Durch diese
fehlende Bewegung trainieren wir uns die meisten Schmerzen selbst an.

Durch fehlende Bewegungswinkel verkürzen Muskeln
und Faszien rund um die Gelenke
Es entstehen zu hohe Spannungen, die Gelenke und
Wirbelsäule überlasten
Mit Schmerzen warnt uns der Körper vor drohenden
Schädigungen

Die Liebscher & Bracht-Methode konzentriert sich auf die Ursache von schmerzhaften Verspannungen und Blockaden. Die bewährten Anwendungsverfahren können Spannungen in Muskeln und Faszien ausgleichen und schulen gesunde Bewegungsabläufe. Flexibilität, Beweglichkeit und die natürliche ergonomische Muskelspannung können so wiederhergestellt werden.

Wie funktioniert die Anwendung nach Liebscher & Bracht?
Die Liebscher & Bracht-Anwendung verfolgt einen ganzheitlichen Ansatz.
Die schmerzhaften Symptome werden ursächlich betrachtet, die für die Schmerzen verantwortlichen Lebensumstände werden mit einbezogen.

Die Liebscher & Bracht-Methode weiß um die Selbstheilungskräfte des Körpers und versteht sich vor allem als „Hilfe zur Selbsthilfe“. Heißt also: Durch gezielte Anwendungen kann eine deutliche Linderung herbeigeführt werden.

Wenn das klappt, weißt du, dass unsere Anwendung dir hilft. Dann erstellen wir für dich ein individuelles Übungsprogramm, mit dem du selbst für Schmerzlinderung sorgen kannst.

Weitere Anwendungen können diesen Prozess beschleunigen.

Für wen ist die Liebscher & Bracht-Anwendung geeignet?
Die Anwendung eignet sich für Menschen jeden Alters, denn sie kann bei schmerzhaften Verspannungen und Wohlbefindlichkeitsstörungen wirken, die deine Bewegungen einschränken. Die Methode ist keine Krankheitsbehandlung im medizinischen Sinn, sie ersetzt weder Arztbesuch noch sonstige Diagnostik oder Behandlungen.

Wie läuft die Liebscher & Bracht-­Anwendung ab?
In unseren Anwendungen folgen wir den drei Schritten der Liebscher & Bracht-Methode, um die zu hohen Spannungen in Muskeln und Faszien zu normalisieren und deinen Körper wieder in Bewegung zu bringen. Das Ergebnis: schnelle und dauerhafte Schmerzlinderung.

Drücken – Die Osteopressur

Bei der Osteopressur werden bestimmte Knochenpunkte gedrückt. Der Druck erreicht die in der Knochenhaut sitzenden Schmerzrezeptoren und kann bei regelmäßiger Anwendung dafür sorgen, dass Spannungen im muskel-faszialen Bereich nachlassen. Am menschlichen Skelett gibt es 72 solcher Punkte, die mit verschiedenen Schmerzen in Verbindung stehen.

Dehnen – Die Engpassdehnungen

Die speziell entwickelten Engpassdehnungen sind das wichtigste Instrument, um den Körper durch regelmäßiges Dehnen und Kräftigen wieder in einen dauerhaft beschwerdefreien Zustand zu bringen. Die Übungen sind so konzipiert, dass genau die Muskeln und Faszien wieder elastisch und beweglich werden, die durch eingeschränkte Bewegungen stark verkürzt sind und deshalb schmerzhafte Symptome verursachen.

Rollen – Die Faszien-Rollmassage

Bei der Faszien-Rollmassage wird das verspannte und verklebte Gewebe mit speziellen Roll-Werkzeugen massiert. Das kann die Zwischenzellflüssigkeit in Bewegung setzen und die Regenerationsprozesse anregen. Die meisten Betroffenen spüren eine deutliche Besserung im strapazierten Gewebe, die Flexibilität kehrt zurück.

Unsere Angebote für
Bewegungskurse und Einzelanwendungen

Interessierte haben die Möglichkeit, an Bewegungskursen in kleinen Gruppen in unseren Kursräumen teilzunehmen oder spezielle, individuelle Einzelanwendungen zu buchen.

Gruppenkurse

10er-Karte 10 x 45 min 100 €
Einzelkarte 45 min 12 €

Einzelanwendungen

Erstanwendung inkl. ausführlicher Anamnese 90 min 120 €
Zweit- und Drittanwendungen je 60 min je 100 €


Kontakt

Telefon: 03332 449-377
E-Mail-Adresse: fitness.aquarium@stadtwerke-schwedt.de
oder direkt in unseren Kursräumen
Vierradener Straße 32, 16303 Schwedt/Oder

Sprechzeiten

Montag:             9:00 – 12:00 Uhr
Mittwoch:        12:00 – 17:00 Uhr
Donnerstag:   15:30 – 19:30 Uhr

in den aktuellen Kursräumen