wiederaufbau.jpeg

Wir arbeiten am Neustart

AquariUM 2.0 – der Badespaß kommt zurück nach Schwedt

Liebe Gäste, liebe schwedter,

am Nachmitttag des 11. Juli 2021 ist das Dach unseres Sportbads eingestürzt. Bereits kurze Zeit später fiel die Entscheidung, das AquariUM Schwedt wieder aufzubauen, um die beliebte Sport- und Freizeitstätte unserer Stadt und der Region zu erhalten. Nach dem Rückbau der alten Anlagen, ist auch die Planungsphase abgeschlossen.

Mittlerweile sind die Bauarbeiten zur Wiedererrichtung im vollen Gange. Rund acht Millionen Euro investieren Stadt und Unternehmensverbund in das neue Objekt. Voraussichtlich ab Herbst 2024 kann dann endlich wieder wie gewohnt geschwommen, gerutscht und geplanscht werden. Bis dahin bitten um Verständnis und noch etwas Geduld.

UNSER BAUTAGEBUCH

Schritt für Schritt zum wiedererrichteten Freizeit- und Erlebnisbad

26. April 2024

Die Arbeiten an der Akustikdecke sowie den Oberlichtern im Sportbad sind abgeschlossen - Prüfung und Abnahme sind erfolgt. An der Fassade schreiten die Dämmarbeiten voran und die Halter für die zu montierenden Tafeln sind gesetzt. Aktuell wir die Raumrüstung komplett rückgebaut, so dass der Fliesenleger die Arbeiten aufnehmen kann.

28. März 2024

Verkleidung der Oberlichter

Die Lichtbänder auf dem Dach des Sportbades am AquariUM sind installiert und es erfolgt die Endmontage der Bleche. Während das Spaßbad nun auch außen eingerüstet ist, konnte im Sportbad die Hälfte der Raumrüstung demontiert werden. Inzwischen ist das zukünftige Antlitz gut zu erkennen. Die Glasflächen sind mit Fenster geschlossen und werden derzeit abgedichtet. Parallel finden Trockenbau- und Elektroarbeiten statt.

28. Februar 2024

Verkleidung der Oberlichter

Die Elektroarbeiten im Sportbad des AquariUM sind abgeschlossen. Trockenbauer verkleiden aktuell die Rahmen der Oberlichter. In den nächsten Wochen werden die Glaselemente eingesetzt. In Kürze beginnt die Demontage der Raumrüstung, um freie Bahn für die Fliesenlegearbeiten zu schaffen. Im Bereich Spaßbad ist die Raumrüstung final errichtet.

15. Februar 2024

Sukzessive werden die gedämmten Akustikplatten unter dem Dach im Sportbad eingebaut. Nebenan ist das Spaßbad mit Gummimatten ausgelegt. Hier wird eine 7000 Kubikmeter umfassende Raumrüstung für die notwendigen Sanierungsmaßnahmen errichtet. Im Technikkeller werden Kabelleitungen sowie Schaltschränke erneuert und die Dosierstationen für pH- und Flockungsmittel gewechselt.

24. Januar 2024

Elektriker montieren Scheinwerfer

Unter dem neuen Sportbaddach haben die Elektriker die Leitungen verlegt und die Scheinwerfer montiert. Das Trockenbauunternehmen verankert aktuell die Unterkonstruktion für die Akustikdecke sowie die Halterungen für die Verkleidung der großen Oberlichtbänder.

14. Dezember 2023

Korrosionsschutz-Malerarbeiten am Dachtragwerk

Das Innere des Sportbades gleicht momentan einem Labyrinth aus Stahlgerüsten. Die Korrosionsschutz-Malerarbeiten am Dachtragwerk sind weitestgehend realisiert. Das Ziel, die Hülle bis zum Winter geschlossen zu haben, ist erreicht worden.

24. Oktober 2023

Dacharbeiten

Zurzeit wird der Dachüberstand auf der Baustelle am AquariUM konstruiert. Bis das Glas im Dach montiert werden kann, sind die Oberlichter zum Schutz der Witterung mit Holz-Bitumenbahnen abgedeckt. Im Sportbad wird aktuell eine Raumrüstung gestellt, sodass Korrosionsschutz-Malerarbeiten am Dachtragwerk sowie restliche Stahl-, Elektro- und Trockenbauarbeiten erfolgen können. Die Betonsanierung im Becken sowie die Putzarbeiten an den Wänden sind abgeschlossen.

26. September 2023

Dacharbeiten

Die unterste Dachschicht (Trapezbleche) des AquariUM ist aufgebracht. Die Dachdeckerfirma ist aktuell mit der Dampfsperre beschäftigt. Im Anschluss daran kann der weitere Dachaufbau erfolgen. Die Lichtbänder (Fenster) werden provisorisch abgedeckt, um das Eindringen von Regen zu verhindern, bevor sie nach dem Dachaufbau eingesetzt werden. Außerdem erfolgen momentan Putzarbeiten an den Wänden und die Betonsanierung des Sportbeckens.

24. August 2023

Dacharbeiten

Die Dacharbeiten über dem Sportbecken gehen voran. Aktuell werden die Trapezbleche montiert. Es ist die unterste Dachfläche auf dem Stahlgerüst.

14. August 2023

Neumontierte Stahlträger im AquariUM

Die Stahlträger für das neue Dach des Sportbades sind montiert. Die zukünftige Dachform ist nun auch von außen wieder klar erkennbar. Zudem erfolgen die Vergussarbeiten der Stahlträger sowie die Mauerwerkssanierungen und Putzarbeiten an den Wänden im Spaßbad.

Juli 2023

Die Bauteile für die Stahldachkonstruktion am AquariUM sind angeliefert. Das Hauptfachwerk wird nun sukzessive durch eine Fachfirma vormontiert und anschließend mit einem großen Kran eingehoben, um dann die Nebenfächer einzuziehen.

Mai 2023

Die Rohbauarbeiten Teil 1 sind fast abgeschlossen. Die Stahlträger für das neue Dach sind in der Fertigung.

April 2023

Der Wiederaufbau ist im vollen Gange, neue Seitenwände vom Sportbad werden errichtet. Der Hochbau ist fast abgeschlossen. Das Aufmaß für die Stahlkonstruktion – sie ist nicht mehr aus Holz – wird genommen, um das Dachgestell zu fertigen.

März 2023

Der zweite Winter hat deutliche Spuren hinterlassen. Trotz Sicherungsmaßnahmen ist auch in die Dämmung im Dach des Spaßbades Feuchtigkeit eingedrungen, umfangreiche Sanierungen sind notwendig.

Januar 2023

Es geht aufwärts. Die Rohbauarbeiten beginnen, die Schalungen für die Seitenwände des neuen Sportbeckens werden gestellt.

August bis November 2022

Beschädigte Wandelemente im Sportbad werden rückgebaut und der Rohbau vorbereitet.

Juli 2022

Das eingestürzte Dach ist abgetragen. Der Baubestand wird durch Fachleute begutachtet. Parallel wird das neue Brandschutzkonzept erstellt.

April bis Mai 2022

Die Beräumung der Einsturzstelle ist in vollem Gange: Wie beim Mikado werden unter hohen Sicherheitsauflagen alle Teile gesichtet und geborgen – alles in engem Kontakt zu Behörden und Prüfern.

Dezember 2021 bis März 2022

Die Planungsunternehmen sind beauftragt, Wintersicherungsmaßnahmen sowie den Rückbau in Angriff zu nehmen. Zeitgleich wird ein Entsorgungskonzept erstellt. Alle Bereiche des Bades, auch Spaßbad und Badmintonhalle, werden intensiv begutachtet.

November 2021

Die Unfallursache steht fest: Die fehlerhafte Auslegung eines statischen Elementes im Hauptträger bei der Bauplanung 1998/99.

August bis Oktober 2021

Der gesicherte Weg ist geebnet, Gutachter können sich vor Ort ein genaues Bild zum Einsturz machen. Materialproben werden entnommen.

Juli bis September 2021

Ein Sicherungskonzept wird erstellt und von den Behörden abgenommen. Firmen beginnen mit der Umsetzung der Sicherungsmaßnahmen. Ziel ist es, die Ursache des Einsturzes zu ermitteln.

Juli 2021

Erste Luftaufnahmen zeigen das Ausmaß der Zerstörung. Das Dach des Sportbades ist am Nachmittag des 11. Juli 2021 mit einem Krachen eingestürzt. Verletzt wurde zum Glück niemand. Wegen Sanierungsarbeiten war das AquariUM zu diesem Zeitpunkt geschlossen.

Kontakt

Telefon: 03332 449-377
E-Mail-Adresse: aquarium@stadtwerke-schwedt.de
Aktuelle Kursräume: Vierradener Str. 32, 16303 Schwedt/Oder

Sprechzeiten

Montag:             9:00 – 12:00 Uhr
Mittwoch:        12:00 – 17:00 Uhr
Donnerstag:   15:30 – 19:30 Uhr

in den aktuellen Kursräumen

Datenschutzhinweis

Diese Webseite verwendet YouTube Videos. Um hier Videos zu sehen, stimmen Sie bitte zu, dass diese vom YouTube-Server geladen werden. Ggf. werden hierbei auch personenbezogene Daten an YouTube übermittelt. Weitere Informationen finden sie HIER